210201_RheinBerg_Header_Kita (c) Maria Sbytova@stock.adobe.com

Kindertagesstätten in Trägerschaft der Caritas RheinBerg

Jedes Kind ist ein Geschöpf Gottes

Erziehung in einer katholischen Tageseinrichtung für Kinder nimmt die Einzigartigkeit eines jeden Menschen ernst. Das Kind erfährt Geborgenheit und Wertschätzung

Die katholischen Tageseinrichtungen für Kinder sind viel mehr als bloß ein vielfältiges Angebot. Die Tageseinrichtungen sind eine unverzichtbare Brücke zwischen jungen Familien und ihrer Kirchengemeinde. 

Die Erzieherinnen und Erzieher des Caritasverbandes verstehen sich gemeinsam mit den Eltern als Lobby der Kinder. Sie sind durch beständige Aus- und Fortbildungen fachlich hochqualifiziert. 

Logo_Kindertagesbetreuung-RheinBerg_kl

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. (c) Caritasverband RheinBerg

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Geschäftsfeldleitung KiTa / OGS

Andreas Hack
Cederwaldstraße 22
51465 Bergisch Gladbach

Caritas Kitas und Familienzentren

Im christlichen Miteinander spielend für das Leben lernen

Die Kindertagesstätte arbeitet nach dem situationsorientierten Ansatz. Themen, die die Lebenswelt der Kinder betreffen, werden mit ihnen gemeinsam in Projekten erarbeitet. 

Alle Kinder gestalten den Alltag mit. Sie werden gehört, beachtet und an Entscheidungen demokratisch beteiligt. Sie sollen besonders gut – selbstbewusst und eigenständig – auf die Anforderungen des Lebens vorbereitet werden. 

Das Familienzentrum arbeitet inklusiv.

 

Angebot

  • Gesundheitserziehung (Ernährung, Bewegung, Entspannung)
  • Bewegungsangebote (Motorik/Schulung der Sinne)
  • Naturerlebnisse
  • Musikalische Förderung
  • Sprach- und Intelligenzförderung
  • Individuelle Vorbereitung auf die Schule
  • Dokumentation von Bildung und Entwicklung des Kindes
  • Entwicklungs- und Beratungsgespräche für Eltern
  • Ergotherapie und/oder Sprachtherapie in Zusammenarbeit mit einer ergo- beziehungweise sprachtherapeutischen Praxis


Angebot im „zertifizierten Familienzentrum NRW“ zur Stärkung von Familien

  • Kurse für Kinder
  • Kurse für Eltern
  • Eltern-Kind-Kurse
  • Beratungsangebote/offene Sprechstunde
  • Themenabende/Gesprächskreise
  • Sprachtherapie und/oder Ergotherapie auf Verordnung 


Kooperationspartner

Katholische Erziehungsberatungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder, Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Katholisches Bildungsforum, Jugendamt, Honorarkräfte, Caritas Frühförderzentrum, Praxis für Logopädie Sabrina Krug, Physio- und Ergotherapie Praxis Stock

Logo_Katholisches Familienzentrum

Platzangebot

Derzeit 65 Plätze für Kinder ab 4 Monate bis 6 Jahren. 

50 Plätze für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, 15 Plätze für Kinder im Alter von 4 Monaten bis 4 Jahren, davon 10 Plätze für Kinder unter 3 Jahren.

Betreuungsumfang zwischen 25, 35 und 45 Wochenstunden.  

 

Verpflegung

Es wird täglich frisch gekocht. 

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 7.30 bis 16.30 Uhr

Geschlossen: drei Wochen in den Sommerferien und zwischen Weihnachten und Neujahr

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. (c) Caritasverband RheinBerg

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Leitung - Caritas Familienzentrum Odenthal

Renate Otto
Ferdinand-Schäfer-Straße 15
51519 Odenthal

Jedes Kind ist so, wie es ist

Jedes Kind ist eine einzigartige, eigenständige Persönlichkeit mit vielen individuellen Eigenschaften. Die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter respektieren diese Eigenschaften und nehmen jedes Kind so, wie es ist. Sie verstehen sich als Ergänzung zur Familie und arbeiten daher in engem Austausch mit den Erziehungsberechtigten zusammen. 

Aus den unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen der Kinder ergibt sich die Gestaltung des Alltags. Die Pädagoginnen und Pädagogen beobachten die Kinder im täglichen Tun und greifen die Bedürfnisse in unterschiedlichen Situationen auf. Alle Kinder werden mit ihren Wünschen, Ideen und Vorstellungen in den Kindergartenalltag einbezogen. Sie werden, dem Prinzip der Partizipation entsprechend, aufgefordert, sich an Entscheidungen, die sie selbst betreffen, zu beteiligen.

Die Kinder sammeln Erfahrungen beim Vorstellen und Diskutieren ihrer Ideen und lernen so, eigenverantwortlich und selbstständig zu handeln. So können sich die Kinder ausprobieren und ihre Welt mitbestimmen. Sie erleben, dass die Erwachsenen sie als kompetente Akteure ihrer eigenen Entwicklung ernstnehmen.

Angebot

  • Katholisches Familienzentrum in Kooperation mit der Kindertagesstätte St. Joseph, Moitzfeld und der Kindertagesstätte St. Nikolaus, Bensberg
  • Ansprechpartner für Familien in allen Fragen rund um das Thema Erziehung
  • Vermittlung von Glaubensinhalten der katholischen Religion 

 

210107_Bensberg_Logo Kath. Familienzentrum

Platzangebot

In drei Stammgruppen mit verschiedenen Nebenräumen, auf zwei Ebenen, einem großen Flur, einer Turnhalle und einem naturnahen Außengelände können die Kinder sich frei entfalten.

In der Einrichtung werden 60 Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Schuleintritt betreut. 

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 7.30 bis 16.30 Uhr

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. (c) Caritas RheinBerg

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Leitung - Caritas Kindertagesstätte Bensberg

Stefanie Brochhaus
Friedhofsweg 11
51429 Bergisch Gladbach

Gemeinsam stark in ein eigenverantwortliches Leben

Unter einem Dach spielen, lernen und wachsen Kinder gemeinsam im Alter von zwei bis sechs Jahren. Die Einrichtung arbeitet inklusiv. Bedeutet, Kinder mit und ohne Behinderungen sind willkommen. Sie werden von einem multiprofessionellen Team kooperativ betreut, gebildet und gefördert. 

Der christliche Erziehungsauftrag orientiert sich an der Lebenswirklichkeit, der Alltagssituationen und dem Entwicklungsstand der Kinder. Dabei ein wichtiges Ziel: Die Entwicklung des Kindes hin zu einer eigenverantwortlich und im christlichen Sinne gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Durch Geschichten, Spiele, Lieder und Anschauungen wird den Kindern – fühlbar und erlebbar – die Schöpfung Gottes näher gebracht. Im Jahresverlauf werden die anstehenden kirchlichen Feste gefeiert.

 

Begleitung, Unterstützung und Förderung von:

  • Entwicklung der Bewegungsfreude
  • Aufbau eines gesunden Selbstwertgefühls
  • Entdeckung der Umgebung
  • Achtung der Schöpfung
  • Musikalische Erziehung
  • Partizipation der Kinder
  • Lösen von Konflikten
  • Entdecken und Erforschen der eigenen Welt
  • Pflege von Freundschaften
  • Mediale Bildung
  • Problemlösungsorientierten Handeln


Daraus leiten sich die Ziele für das pädagogische Handeln aller Personen ab, die die Kinder betreuen. 

210107_Burscheid_Logo-in-groß-und-super-Qualität

Platzangebot

Die Einrichtung besteht aus fünf Regelgruppen. In der Kita spielen und bilden sich rund 100 Kinder.

Der Betreuungsumfang liegt zwischen 25, 35 und 45 Wochenstunden. 

 

Verpflegung

Die Kinder erhalten täglich ein gesundes, ausgewogenes und frisch zubereitetes Essen nach saisonaler Küche.

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag, 7 bis 17 Uhr

Freitag, 7 bis 16.15 Uhr

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. (c) Caritasverband RheinBerg

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Leitung - Caritas Kindertagesstätte „Sonnenblume“

Brigitte Sartingen-Kranz
Witzheldener Straße 7
51399 Burscheid

Jedes Kind bekommt eine Leiter

Die Einrichtung liegt im Zentrum von Bergisch Gladbach, im Stadtteil Gronau. Diese Lage ermöglicht regelmäßige Ausflüge und Spaziergänge mit dem Kita-Hund in den nahegelegenen Wald. Allen macht es riesigen Spaß, bei Wind und Wetter die Natur zu erkunden und viel über Wald und Tiere zu lernen.  

Die Arbeit findet situationsorientiert statt und holt jedes Kind da ab, wo es in seiner Entwicklung steht. Jedes Kind bringt unterschiedliche Stärken und Eigenschaften mit, hat eine eigene Geschichte und Herkunft. Jedes Kind wird in seiner Individualität bestärkt und als eigenständige Person gemäß des Zitates von Reinhard Turre wertgeschätzt: 

„Chancengleichheit besteht nicht darin, dass jeder einen Apfel pflücken darf, sondern dass der Zwerg eine Leiter bekommt.“  

Elternarbeit hat einen hohen Stellenwert. Die Kindertagesstätte versteht sich als Partner der Familien und arbeitet in intensiver Kooperation mit den Eltern zusammen. Das Kind und dessen Bedürfnisse stehen dabei stets im Mittelpunkt. 

Angebot

  • Inklusion
  • Sprachförderung
  • Partizipation
  • Tiergestützte Pädagogik
  • Waldpädagogik
  • Therapieangebote im Haus (Physiotherapie und Sprachtherapie für Inklusionskinder) 
210107_Logo_Hand-Kita-Cederwald

Platzangebot

Zwei Gruppen mit einem Platzangebot für 38 Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Schuleintritt. 

Die Betreuungszeiten richten sich nach der gewählten Betreuungsform:
25 Stunden (7.30 bis 12.30 Uhr), 35 Stunden (7.30 bis 14.30 Uhr), sowie 45 Stunden (7.30 bis 16.30 Uhr) sind möglich.

 

Verpflegung

Das Mittagessen wird täglich frisch gekocht. 

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 7.30 bis 16.30 Uhr

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Leitung - Caritas Kindertagesstätte Cederwald

Ricarda Paschke
Cederwaldstraße 24
51465 Bergisch Gladbach

Jedes Kind ist willkommen und wird individuell gefördert

Ein besonderer Schwerpunkt der Einrichtung liegt im Inklusionsbereich. Jedes Kind und seine Familie ist willkommen und wird individuell in den unterschiedlichen Gruppen begleitet und gefördert. Zu den Wegbegleitern der Kindertagesstätte zählt ein multiprofessionelles Team aus den Bereichen Erziehung, Heilerziehung, Pädagogik, Sozialpädagogik, Heilpädagogik, Motopädie und Sprachheilpädagogik.

Die Einrichtung liegt zentral in der Nähe des Evangelischen Krankenhaus.

Angebot

  • Eine gruppenübergreifende Waldgruppe 
  • Die Kleinen Forscher 
  • Sensomotorikgruppe übergreifend zweimal die Woche 
  • Kinderchor
  • Kinderparlament  

Platzangebot

65 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren werden betreut und gefördert.

In der Elefanten-Gruppen sind 15 Kinder im Alter von 1 bis 4 Jahren.
In der Schnecken-Gruppen sind 16 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren.
In der Krokodil-Gruppe sind 25 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren.
In der Haie-Gruppe sind 8 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren.

Eine Betreuung ist im Umfang von 25 Stunden, 35 Stunden und 45 Stunden möglich.

 

Verpflegung

Täglich wird frisch und regional gekocht.
Alle Kinder mit einem Betreuungsvertrag mit 35 Stunden nehmen am Mittagessen teil.  

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 7.30 bis 16.30 Uhr

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Leitung - Caritas Kindertagesstätte Ferrenberg

Sandra Niepolt
Ferrenbergstraße 96
51465 Bergisch Gladbach

Der Mittelpunkt ist das Kind!

In der Kindertagesstätte wird nach den Prinzipien und Methoden des situationsorientierten Ansatzes gearbeitet. Im Mittelpunkt steht das Kind mit seiner Lebenssituation. Gemeinsam mit den Kindern wird sich auf Entdeckungsreise begeben. 
 
Die Erkundung und Erklärung der Lebenssituationen von Kindern, Kultur, Natur, Geschichte etc. stehen im Vordergrund. Bedeutsame Themen, die im Rahmen von Projekten bearbeitet werden, werden durch Beobachtungen, Gespräche und Kinderkonferenzen ermittelt. Besonders wichtig ist, die Kinder darin zu unterstützen, ihre Bedürfnisse, Wünsche, Meinungen zu artikulieren. Die Selbsttätigkeit und Experimentierlust der Kinder wird herausgefordert.  
 
Das für die Handlungsfähigkeit der Kinder notwendige Wissen und Können sollen sie in sozialen Sinnzusammenhängen erwerben. Schon Konfuzius wusste: Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere. Lass es mich tun und ich verstehe. 
 
Die Ganzheitlichkeit der Person steht im Fokus. Daher ist es Aufgabe, den Kindern auch die religiöse Dimension des Lebens erfahrbar zu machen. Neben Kindern sind auch Eltern willkommen. Der Situationsansatz bietet die Chance, dass Eltern sich konstruktiv einbringen. 

Mehr zum ausführlichen Konzept auf der Seite des Diözesan Caritasverbandes. 

 

210107_Logo Katholisches Familienzentrum Bergisch Gladbach- West

Platzangebot

42 Plätze für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren in zwei Kindergartengruppen.

Eine Gruppe für 23 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren sowie eine kleine altersgemischte Gruppe mit 15 Plätzen für Kinder von 0,4 bis 6 Jahren. 
  
Kinder mit und ohne erhöhtem Förderbedarf werden betreut. Alle Plätze stehen mit wöchentlich 25, 35 oder 45 Betreuungsstunden zur Verfügung. 

 

Anmeldung

Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren, zu den Aufnahmekriterien und zum nächstmöglichen Aufnahmetermin in einem persönlichen Gespräch. Nähere Auskünfte über die Arbeit erteilt die Leitung der Kindertagesstätte. 

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag, 7.30 bis 16.45 Uhr

Freitag, 7.30 bis 15.45 Uhr

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Leitung - Caritas Kindertagesstätte Katterbach

Dagmar Schättler
Im Scheurenfeld 8
51467 Bergisch Gladbach

Individuelle und optimale Förderung jedes Kindes

Die Entwicklung eines Kindes ist immer abhängig von den sozialen, kulturellen und im Kind verankerten individuellen Eigenschaften und Anlagen. Die pädagogische Herausforderung besteht darin, jedem Kind da zu begegnen, wo es steht und es in seiner Entwicklung individuell zu fördern. Diese achtsame Haltung dem Kind gegenüber berücksichtigt die Besonderheiten und das spezifische Entwicklungstempo. Besonders wird auf eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern Wert gelegt, um den Grundstein für eine vertrauensvolle und sichere Kindergartenzeit zu legen.  

Die Kinder werden in die organisatorischen Abläufe des Tages aktiv miteinbezogen. Sie lernen, ihre Wünsche zu äußern, Ideen zu entwickeln und ihre Bedürfnisse wahrzunehmen.

Kinder mit besonderem Betreuungsbedarf werden inklusiv betreut. Die enge Zusammenarbeit mit dem Caritas Frühförderzentrum, der Austausch mit den Therapeuten und Therapeutinnen sowie regelmäßige Entwicklungsgespräche bieten die Grundlage für eine optimale Betreuung und Förderung des Kindes

 

Elterncafe
Das Angebot richtet sich an Eltern, deren Kinder in der Einrichtung angemeldet sind, aber noch keinen Kitaplatz haben. Es besteht jeden ersten Donnerstag im Monat die Möglichkeit, andere Eltern mit ihren Kindern sowie die Kindertagesstätte und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennenzulernen. 

 

210107_Kürten_Logo Familienzentrum

Platzangebot

56 Kinder im Alter von 0,4 – 6 Jahren 

Gruppenform I und II (Sternengruppe) insgesamt 15 Kinder im Alter von 0,4 – 3 Jahre

Gruppenform I (Sonnengruppe) 20 Kinder im Alter von 2 – 6 Jahren 

Gruppenform III (Mondgruppe) 21 Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren 

Davon in der Regel bis zu 5 Inklusionskinder.

Eine Betreuung ist im Umfang von 25 Stunden, 35 Stunden und 45 Stunden möglich.

 

Verpflegung

Die Kinder haben jeden Morgen die Möglichkeit, gruppenübergreifend zu frühstücken.

Das Mittagessen wird täglich frisch zubereitet. Der Mittagstisch wird mit den Kindern gemeinsam gedeckt. Während des Mittagessens werden die Kinder von den pädagogischen Fachkräften begleitet und gegebenenfalls unterstützt.

 

Anmeldung

Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren, zu den Aufnahmekriterien und zum nächstmöglichen Aufnahmetermin in einem persönlichen Gespräch. Nähere Auskünfte über die Arbeit erteilt die Leitung der Kindertagesstätte. 

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag, 7.15 bis 16.30 Uhr

Freitag, 7.15 bis 15.30 Uhr

Bürozeiten täglich nach Absprache

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. (c) Caritasverband RheinBerg

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Leitung - Caritas Kindertagesstätte Kürten-Olpe

Daniela Rehbach
Hofwiese 5
51515 Kürten

Der Wald als Vorbild für ganzheitliches Handeln und Erleben

Als Waldkindergarten in der Trägerschaft des Caritasverbandes bleibt das katholische Profil, also die religiöse Erziehung, ein fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Gleichzeitig wird darauf geachtet, dass sich alle Kulturen und Religionen mit Offenheit und Wertschätzung begegnen. 

Der Waldkindergarten passt sich an die Bedürfnisse eines jeden Kindes an. Die Lernprozesse der Kinder werden im Wald durch ganzheitliches Handeln und Erleben mit allen Sinnen in Gang gesetzt. Die Kinder lernen, sich achtsam und verantwortungsbewusst im Wald zu bewegen. Denn nur so können sie den Wald und die Natur in ihrer Ganzheitlichkeit erfahren.  

Im Waldkindergarten wird partizipatorisch nach einem situations- und bedürfnisorientiertem Ansatz gearbeitet. Die Kinder werden in die organisatorischen Abläufe des Tages aktiv miteinbezogen. Sie lernen, ihre Wünsche zu äußern, Ideen zu entwickeln und ihre Bedürfnisse wahrzunehmen.

 

Elterncafé
Das Angebot richtet sich an Eltern, deren Kinder in der Einrichtung angemeldet sind, aber noch keinen Kitaplatz haben. Es besteht jeden ersten Donnerstag im Monat die Möglichkeit, andere Eltern mit ihren Kindern sowie die Kindertagesstätte und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennenzulernen. 

 

210310_Logo-Familienzentrum

Platzangebot 

Aktuell sind in der Betreuung 20 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren. 

Das Betreuungsangebot beschränkt sich ausschließlich auf Plätze mit einem Stundenkontingent von 35 Wochenstunden.

 

Verpflegung 

Jedes Kind hat sein eigenes Frühstück mit einer Trinkflasche in seinem Rucksack. Gefrühstückt wird gemeinsam am jeweiligen Spielort im Wald. 

Das Mittagessen wird täglich frisch zubereitet. Während des Mittagessens werden die Kinder von den pädagogischen Fachkräften begleitet und gegebenenfalls unterstützt.

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 7.15 bis 14.30 Uhr

Bürozeiten täglich nach Absprache

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. (c) Caritasverband RheinBerg

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Leitung - Caritas Waldkindergarten Kürten-Olpe

Daniela Rehbach
Hofwiese 5
51515 Kürten

Die Einzigartigkeit jedes Kindes steht im Vordergrund

Im Vordergrund steht die Individualität eines Kindes, ganz gleich ob Regel- oder Inklusionskind. Bei der Aufnahme von Kindern mit erhöhtem Förderbedarf spielen Art und Stärke der Beeinträchtigung keine Rolle. Jedes Kind wird als einzigartig angenommen und in seiner Einmaligkeit akzeptiert.  

Die Kinder lernen von den Stärken, aber auch von den Schwächen des Anderen. Mit der wertschätzenden Akzeptanz wird der Grundgedanke von Inklusion gelebt und in alle Familien transportiert. Gleichzeitig wird eine kooperative Partnerschaft mit der gesamten Familie angestrebt und gelebt. 

Bildungsprozesse werden in der pädagogischen Arbeit von den Kindern mitbestimmt. Sie geben Impulse vor und werden dann lediglich auf ihrem Lösungsweg von den Erzieherinnen und Erzieher unterstützt und begleitet. Die Kinder erleben über die partizipatorischen Abstimmungsprozesse ein erhöhtes Selbstwertgefühl und eine Stärkung ihres demokratischen Denkens.  

Die therapeutische Versorgung der Kinder mit erhöhtem Förderbedarf erfolgt zurzeit über zwei Praxen für Sprachtherapie, einer Praxis für Ergotherapie und einer Praxis für Physiotherapie als Kooperationspartner unserer Kindertagesstätte. Hierzu ist eine ärztliche Verordnung erforderlich.

 

210107_Logo_Rösrath

Platzangebot

In drei Gruppen werden zurzeit 52 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren mit und ohne erhöhten Förderbedarf betreut.

Gruppenform I (2 bis 6 Jahre) 
„Rasselbande“ mit insgesamt 18 Kindern 
„Igelgruppe“ mit insgesamt 17 Kindern 
 
Gruppenform III (3 bis 6 Jahre)
„Mäusegruppe“ mit insgesamt 17 Kindern

Alle Plätze stehen mit einem Stundenkontingenten von wöchentlich 35 oder 45 Betreuungsstunden zur Verfügung.

 

Verpflegung

Täglich ein warmes, frisch zubereitetes Mittagsessen, Frühstück findet in den Gruppen unter Begleitung an einer gemeinsamen Tafel statt, Zwischenmahlzeit am Nachmittag

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 7.30 bis 16.30 Uhr


Bürozeiten

Nach vorheriger telefonischer Absprache 
Montag bis Donnerstag, 10 bis 12 Uhr

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. (c) Caritasverband RheinBerg

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Leitung - Caritas Kinder- und Familienzentrum

Martina Niehöfer
Scharrenbroicher Str. 27
51503 Rösrath