210127_RheinBerg_Demenz-WGs (c) Photographee.eu@stock.adobe.com

Demenz-Wohngemeinschaften

Wohnform mit Wohlfühlcharakter

Ambulant Betreutes Wohnen ist für Menschen mit Demenz und deren Angehörige eine Alternative zu häuslicher oder vollstationärer Versorgung. Das gemeinschaftliche Wohnen schafft eine familienähnliche Atmosphäre, an der sich die Angehörigen aktiv beteiligen können. Zugleich ermöglicht es den Pflegebedürftigen eine hohe Pflege- und Lebensqualität

Rund um die Uhr sorgen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes für eine fachgerechte Betreuung. Eine gemeinschaftlich beauftragte Präsenzkraft regelt organisatorische und verwaltende Aufgaben und kümmert sich um alle Belange, die die Gemeinschaft betreffen. 

Die Angebote im Rheinisch-Bergischen Kreis

Die barrierefreie Demenz-Wohngemeinschaft Bechen wurde in 2013 errichtet und befindet sich in der Mitte von Kürten-Bechen, also in unmittelbarer Nähe zur Katholischen Kirche St. Antonius Einsiedler. Diverse Geschäfte, Dienstleister, Ärzte und Gastronomiebetriebe sind fußläufig zu erreichen. Das Bergische Land lädt zu einem Spaziergang im Grünen ein. 

Alle zwölf Mieterzimmer verfügen über jeweils eine Dusche, ein WC, einen Telefon- und TV-Anschluss sowie einen Zugang zum Garten. Der Gartenbereich ist gesichert und grenzt an das Gelände des Katholischen Kindergartens Bechen. So kommt es regelmäßig zu einem Austausch zwischen Jung und Alt. 

Ein klar strukturierter Tag, die aktive Mitgestaltung des Alltags und gemeinschaftliche Aktivitäten stehen im Vordergrund, um Fähigkeiten zu erhalten und zu fördern. Trotz Erkrankung gebraucht zu werden und das Leben aktiv mitgestalten zu können, stärkt das Selbstwertgefühl und das Wohlbefinden der Bewohnerinnen und Bewohner.

 

Voraussetzungen für den Einzug in die Wohngemeinschaft:

  • Ärztlich diagnostizierte Demenz
  • Mindestens Pflegegrad II

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Demenz-WG Bechen

Becherfeld 3
51515 Kürten
Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. (c) Caritas RheinBerg

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Präsenzkraft - Demenz-WG Bechen

Anja Goldfisch

Im Herzen von Burscheid bietet die Wohngemeinschaft im vorderen, ebenerdigen Gebäudeteil auf circa 530 Quadratmetern viel Raum für bis zu zwölf Bewohner und Bewohnerinnen mit Demenz. Sie liegt neben dem Kindergarten Arche Noah und der Kirche St. Laurentius, somit stadtzentral und doch geschützt vor der Hektik des Alltags. Cafés, Geschäfte, Banken, Apotheken und Ärzte sind fußläufig erreichbar, ebenso der Busbahnhof von Burscheid. Für Spaziergänge bietet sich der nahegelegene Luchtenberg-Richartz-Park oder die Fußgängerzone von Burscheid an. 

Die Zimmer sind großräumig und verfügen jeweils über ein eigenes Bad. Großzügige Gemeinschaftsflächen und ein grüner Innenhof bieten ideale Möglichkeiten des Beisammenseins.  

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, benötigen einen klar strukturierten Tag. Dieser sollte immer nach dem gleichen Rhythmus ablaufen und auch den Rhythmus der Woche berücksichtigen. Tägliche Aktivitäten werden miteinander erlebt und das Leben der Bewohnerinnen und Bewohner ist mit Leben gefüllt. 

 

Voraussetzungen für den Einzug in die Wohngemeinschaft:

  • Ärztlich diagnostizierte Demenz
  • Mindestens Pflegegrad II

 

Sprechzeiten

Montag bis Freitag, 10 bis 15 Uhr

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Demenz-WG Burscheid

Altenbergerstraße 10a
51399 Burscheid
Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. (c) Caritas RheinBerg

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Präsenzkraft - Demenz-WG Burscheid

Gabriele Proff

Die Wohngemeinschaft liegt in ländlicher Umgebung an der Bundesstraße 506 im Bergisch Gladbacher Ortsteil Romaney. Eine Bushaltestelle ist nur wenige Schritte vom Haus entfernt. Das Gebäude steht auf einem großzügig geschnittenen Grundstück mit geschütztem Garten. 

Auf zwei Etagen befinden sich neben jeweils acht und vier Einzelzimmern, sieben Bäder und Toiletten. Die Zimmer selbst umfassen etwa 20 Quadratmeter – eigene Waschecke mit Waschbecken sowie Telefon- / Satelitenanschluss inklusive. Sie können nach individuellen Wünschen gestaltet werden. Auch eigene Möbel können gerne mitgebracht werden.  

Nähe und Zusammengehörigkeitsgefühl werden in der Wohngemeinschaft großgeschrieben. Deshalb gehören zu ihrem Konzept großzügige Flächen, die für gemeinsame Tätigkeiten wie etwa die Mahlzeitenzubereitung und für das gemütliche Beisammensein vorgesehen sind.  

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, benötigen einen klar strukturierten Tag. Anregungen durch Andere und Bestätigung durch die Bewältigung der Aufgaben des täglichen Lebens tragen zum Wohlbefinden bei. Auch dies spiegelt sich im Konzept der WG wider. Die Mieter bestimmen die Alltagsstruktur mit und können entsprechend ihren Fähigkeiten und Interessen an allen Aktivitäten teilnehmen. 

Zudem werden Beschäftigungs- und Betreuungsangebote wie Singen, Spaziergänge, Ausflüge, Feste feiern, Basteln, Gottesdienste, Zeitungsrunden sowie die Einbeziehung in Aktivitäten des täglichen Lebens angeboten. Diese werden von den Angehörigen und den gesetzlichen Betreuerinnen und Betreuern mit unterstützt oder beauftragt. 

 

Voraussetzungen für den Einzug in die Wohngemeinschaft:

  • Ärztlich diagnostizierte Demenz
  • Mindestens Pflegegrad II
  • Für die Zimmer der unteren Etage benötigen die Mieter und Mieterinnen einen Wohnberechtigungsschein

Sprechzeiten

Montag bis Freitag, 10 bis 15 Uhr

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Demenz-WG Romaney

Romaney 39
51467 Bergisch Gladbach
Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. (c) Caritas RheinBerg

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Präsenzkraft - Demenz-WG Romaney

Susanne Altenpohl-Kramer