200601_CVRB_Header_Betreutes_Wohnen_Heimstatt_hp (c) Caritas RheinBerg

Wohnen

Für Menschen mit Behinderung

In der Wohngemeinschaft, allein, mit Partnerin oder Partner oder bei der Familie – es gibt viele verschiedene Wohnformen. Menschen mit und ohne Behinderung entscheiden selbst, wo, wie und mit wem sie leben wollen. Mit dem Bundesteilhabegesetz werden die Unterstützungsleistungen für Menschen einheitlich personen-zentriert und unabhängig von der Wohnform gestaltet.

 

Angebot

Der Caritasverband für den Rheinisch Bergischen Kreis e.V. bietet in Wermelskirchen verschiedene Wohn- und Betreuungsformen für erwachsene Menschen mit einer kognitiven Einschränkung beziehungsweise geistigen Behinderung an. Er unterstützt die Nutzerinnen und Nutzer in ihrem alltäglichen Leben und bietet verschiedene Freizeitaktivitäten für alle Wohnformen an. Hierzu gehören zum Beispiel Urlaubsmaßnahmen, Konzertbesuche und Ausflüge.

Der Unterstützungsbedarf wird durch die Erstellung eines individuellen Hilfeplans ermittelt.

Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen wie der Musikschule, der evangelischen Freikirche in Dhünn, der Lebenshilfe Bergisches Land e.V., der Initiative 84 und der Mitarbeit im Behindertenbeirat der Stadt Wermelskirchen wird die Teilhabe der Nutzerinnen und Nutzer gefördert. Mit verschiedenen Ärztinnen und Ärzten sowie Therapeutinnen und Therapeuten in Wermelskirchen und Umgebung besteht eine enge Zusammenarbeit.

Tagsüber arbeiten die Bewohnerinnen und Bewohner in den Werkstätten der Lebenshilfe Bergisches Land e.V. oder auch auf dem ersten Arbeitsmarkt. Für Rentnerinnen und Rentner besteht das Angebot zum Besuch der tagesstrukturierenden Maßnahme.

 

Hinweis: Es werden keine Verhinderungs- und/oder Kurzzeitpflegeplätze angeboten.

Angebote

Bei der Caritas Heimstatt handelt es sich um eine sogenannte besondere Wohnform. Sie bietet 37 Menschen mit geistiger Behinderung in fünf Wohneinheiten ein Zuhause mit umfassender Assistenz und Unterstützung an.

Ziel ist die Ermöglichung der Sozialen Teilhabe in allen Lebensbereichen.

Die nächtliche Betreuung und Versorgung wird durch einen Nachtdienst sichergestellt. Es steht ein Einzelzimmer zur Verfügung, das nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen gestaltet werden kann. Die Heimstatt verfügt über ein weitläufiges Außengelände und einen eigenen „Bolzplatz“. Das Haus liegt fußläufig zum Zentrum.

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Heimstatt Wermelskirchen

Am Vogelsang 16
42929 Wermelskirchen

Kontakt

Im Ambulant Betreuten Wohnen des Caritasverbandes RheinBerg erhalten Menschen mit Behinderung in ihrem eigenen Zuhause Unterstützung. Eine Vielzahl unterschiedlicher Hilfen sind hier möglich, zum Beispiel der Erwerb und Erhalt von lebenspraktischen Fähigkeiten wie Kochen oder Einkaufen, bei Arztterminen und vielem mehr. Zudem gibt es Gesprächsangebote.

Ziel ist es, den Menschen einen möglichst selbstständigen Alltag zu ermöglichen. Der Umfang der Unterstützung richtet sich nach den individuell ermittelten Stunden in der sogenannten Hilfeplanung. Es ist auch möglich, an gemeinschaftlichen Aktivitäten teilzunehmen.

Das Ambulant Betreute Wohnen der Heimstatt Wermelskirchen ist für den Rheinisch-Bergischen Kreis und den Oberbergischen Kreis zugelassen.

 

Hintergrund: Assistenz im Alltag/Wohnunterstützung

Menschen mit Behinderung haben ein Recht auf Assistenzleistung, die sie bei der selbstbestimmten und eigenständigen Bewältigung des Alltags unterstützt.

Diese Leistungen sollen die Soziale Teilhabe sichern. Sie umfassen Unterstützung bei Fragen rund um das Wohnen, den Haushalt und den Alltag, aber auch bei der Gestaltung sozialer Beziehungen, der Freizeit oder der persönlichen Lebensplanung.

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. (c) Caritas RheinBerg

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Ambulant Betreutes Wohnen der Heimstatt

Ursula Kasper
Weyersbusch 4
42929 Wermelskirchen

Die Außenwohngruppe der Heimstatt liegt in einem Wohngebiet in Wermelskirchen. Hier leben zwölf Menschen mit Behinderung auf drei Etagen. Es stehen ausschließlich Einzelzimmer zur Verfügung, die nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen gestaltet werden können.

Ziel der Außenwohngruppe ist, die Soziale Teilhabe inklusiv im Stadtbezirk zu ermöglichen. Somit wird Unterstützung unter anderem in den Bereichen Haushalt und Alltag, Arzt- und Behördenbesuche, aber auch bei der Gestaltung sozialer Beziehungen und der Freizeit gegeben. Die Nutzer und Nutzerinnen des Angebotes sollen so selbstbestimmt wie möglich und mit so viel Assistenz wie erforderlich leben. Die Außenwohngruppe verfügt über einen Garten und mehrere Terrassen.

Ein Bereitschaftsdienst steht in der Nacht zur Verfügung.

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Heimstatt Wermelskirchen

Königstraße 56 a
42929 Wermelskirchen

Kontakt

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

Heimstatt Wermelskirchen

Königstraße 56 a
42929 Wermelskirchen